Auckland

Gerade rechtzeitig zum jährlichen Auckland Seafood Festival und Feuerwerk im Hafen wieder zurück in der City of Sails. In einem Hotel eingecheckt, dessen Rezeption etwa 20 qm hat, dafür 25 Stockwerke hoch ist o.O Etwa in der Mitte, mit genialem Blick auf den Skytower und den Hafen gleichermassen haben wir uns häuslich eingerichtet. Wow, gerade…

 

Mangonui und Cape Reinga

Kofferreorganisation, Gross-Wasser-Einkauf in einem Supermarkt, regionales Obst vom Strassenhändler und weiter nach Norden. Nach einem anstrengenden Tag und wenig Erfolg beim Buchen einer  Cape Reinga Tour für 4 in einem Allrad waren wir etwas müde und sind in Manganui direkt in die Touristeninformation gefallen, wo man uns gleich wieder auf die Beine half: Nicht nur…

 

Maitai Bay

Die Karikari Halbinsel hat uns nicht losgelassen, eine Bucht ist schöner als die andere, der Wechsel der Gezeiten und der Tageszeiten eröffnet immer wieder neue Ansichten. Während die Karikari Bay am Nordwestende der Halbinsel zu finden ist, wendet sich die Maitaibucht eher nach Nordosten und war mit der witzigen Spielzeugkarte, die offenbar nur zur Touristenunterhaltung…

 

Karikari Bay

Ein Abenteuertag! Die Karikari Halbinsel uns mit dem Auto zu unterwerfen und alle ihre Strassen bis zum buchtigen Ende zu verfolgen. Die Landschaft wurde zunehmend ausgedorrter, die Wege noch löchriger bis unasphaltiert, ein nettes Maoripärchen konnte uns den richtigen Weg weisen: Mittagsbuffet (frisches Obst vom Strassenhändler) haben wir an der Karikari Bay genossen, eine wunderbar…

 

Top 3 der kulinarischen Überraschungen

1. Sticky Date Pudding Dampfend heisser Dattelkuchen in Caramel oder Whiskey-Butter-Fudge mit Schlag und Vanilleeis, phantastischer erster Platz, nachdem wir uns bereits gefragt hatten, wie wohl ein Datumspudding aussieht und ihn nur aus purer Neugierde bestellt hatten 2. Real Fruit Mangos, Wassermelonen, Papayas, Bananen und Konsorten schmecken halt wirklich nur echt, wenn sie reif gepflückt…

 

Paihia

Kleine Küstenstadt, viele Motels, Hotels und Ferienhäuser und Touristen im grossen Stil. Wie in allen grösseren Küstenstädten kann man auch von hier aus die verschiedensten Delphin-, Wal- und Vielesmehr-Touren buchen, die Info ist ein einziger grosser Souvenirshop o.O            

 

Bay of Islands

Vom 26. – 29.1. waren wir in Paihia, dem Herz der inseligen Bucht. Ein paar Tage, um auszuspannen in einem wunderhübschen Motel mit einem Blick über einen Teil der Küste. Wie daheim, wenn der Nebel im Tal liegt, nur diesmal mit echtem Meer. Norm und Sheilagh, unsere Hosts, haben es sich an der ostwärtsgewandten Hügelflanke…

 

Auf nach Norden!

Whangarei hat sich als netter Zwischenstop herausgestellt, die, mitten im Ort gelegenen Whangarei Falls bieten Ruhe und Entspannung bei grossartiger Kulisse. Allerdings wollten wir nicht so viel Städtisches sehen, also brausten wir direkt nach dem Frühstück weiter nach Norden. Wohin? Wussten wir noch nicht, Hauptsache mehr Meer.                

 

Der Weg nach Whangarei

Der Weg nach Whangarei war sonnig und buchtenreich, viele Stops für eine eigentlich nicht so lange Strecke .. Unsere Kites fliegen lassen, Muscheln gesammelt,  in einem komplett blau angemalten Motel übernachtet.        

 

Warkworth und Ostküste

Ein paar Kilometer nachdem wir Auckland verlassen hatten, war der Himmel plötzlich klar und wir genossen die Fahrt nach Warkworth mit mehreren Pausen an abgelegenen Strandstücken.        

 
Home 2010 January